[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Katzenelnbogen.

SPD-Fraktion vor Ort :

Ortsverein

Foto: Tobias Wendling

Vertreter der SPD-Fraktion und des SPD-Ortsvereins Kamp-Bornhofen treffen sich, auf Einladung des SPD-Fraktionsvorsitzenden Peter Runkel, an der geplanten Ausgleichfläche für das Gewerbegebiet „Im Gies“.

„Um das Gewerbegebiet zu Erschließen wird eine Ausgleichsfläche benötigt. Dazu müssen auch verschiedene Belange des Naturschutzes beachtet werden.“ So Ratsmitglied Nelly Schneider.

Bereits im März dieses Jahres fand der erste Rodungsgang statt. Im Sommer wurden Steinhaufen angelegt, die im November erweitert wurden.

„Die im Gewerbegebiet lebenden Eidechsen werden nun umgesiedelt und die Steinhaufen sind sozusagen „Eidechsenwohnungen“. In dem Bruchstein fühlen sich die Eidechsen richtig wohl.“ So der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Peter Wendling.

Weitere Rodungsarbeiten im Osten des Plangebietes laufen an. Sogenannte Astschnittwälle bleiben erhalten und dienen den Eidechsen als Verbindungskorridor für die Steinhaufen.

Auch Staatsminister Roger Lewentz hält ökologische Ausgleichsflächen für sinnvoll und wichtig. Besonders die heimische Smaragdeidechse ist schützenswert.

 

Homepage SPD Kamp-Bornhofen

- Zum Seitenanfang.