[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Katzenelnbogen.

Junge Ratskandidaten luden zum Thekentreff im Warsteiner Keller :

Termine

Ganz nach dem legeren Motto "Komm doch mal vorbei…" hatten die Jusos Kamp-Bornhofen jetzt bereits eine Stunde vor der üblichen Öffnung des Warsteiner Kellers junge Leute aus der Gemeinde zum Thekentreff eingeladen, um dort mit an der künftigen Entwicklung ihrer Heimatgemeinde Interessierten ins lockere Gespräch zu kommen. "Wir haben einmal ein ganz anderes Veranstaltungsformat gewählt, um neben unserer alltäglichen Arbeit in Vereinen oder auf privater Schiene mit jungen Menschen aus der Gemeinde in Kontakt zu treten", unterstrich Juso-Vorsitzender Peter Runkel im Anschluss an den Treff, an dem neben den beiden SPD-Vorsitzenden Mike Weiland und Andreas Kahl auch Ortsbürgermeister Frank Kalkofen teilnahm.

 

Nach der Begrüßung Peter Runkel, der selbst mit seinen 25 Lebensjahren bereits VG-Ratsmitglied ist und erneut für den VG-Rat Loreley sowie erstmals seit seinem Umzug von Filsen nach Kamp-Bornhofen für den Gemeinderat kandidiert, standen die junge Kandidatin Theres Heilscher (19) sowie die weiteren jungen Kandidaten um Andreas Kahl (27), Marcel Müller (19) und Marcel Heilscher (22) der anwesenden Runde gerne Rede und Antwort und so ergab sich ein wirklich gutes Gespräch mit einem regen Gedankenaustausch über die Zukunftsprojekte in der Gemeinde.

 

Neben Peter Runkel, der über seine VG-Ratstätigkeit hinaus auch dem örtlichen SPD-Vorstand als Beisitzer angehört, tragen einige der jungen Kandidaten heute bereits politische Verantwortung. Andreas Kahl gehört beispielsweise neben seiner Funktion als stellvertretender SPD-Ortsvereinsvorsitzender bereits seit 2004 dem Ortsgemeinderat an und ist seit 2009 VG-Ratsmitglied. Darüber hinaus engagiert er sich für die Gemeinde als Programmleiter beim Mittelrhein Open Air und hat dies auch gemeinsam mit dem Ersten Beigeordneten Mike Weiland und einem tollen Team im Jahr 2008 aus der Taufe gehoben. Andreas Kahl tritt bei der Kommunalwahl erneut für den Gemeinde- und VG-Rat an. Darüber hinaus kandidiert er für den Kreistag Rhein-Lahn. Marcel Heilscher und Marcel Müller sind zwei Newcomer auf der Gemeinderatsliste der SPD. Beide gehören jedoch seit einigen Jahren den Jusos und seit Januar 2014 auch dem SPD-Vorstand an. Theres Heilscher tritt auf der SPD-Liste als parteilose Bewerberin an. Sie möchte sich künftig ebenfalls für die Interessen der jungen Generationen einbringen und die Zukunft ihrer eigenen Heimatgemeinde gerne aktiv mitgestalten. Und alle jungen Leute haben eines gemeinsam: Sie sind nicht nur für die Politik in Kamp-Bornhofen zu begeistern, denn es gibt darüber hinaus auch einige andere gute Betätigungsfelder: Sie gehen im Sport- oder Karnevalsverein oder einfach in individuellen Interessensgebieten, wie etwa der Musik, ihren anderen Hobbies nach und bringen sich dabei ganz nebenbei für die Dorfgemeinschaft und das Allgemeinwohl ein.

 

Von Politikverdrossenheit habe man bei denjenigen, die dabei waren, absolut nichts spüren können. Nicht nur die jungen Listenkandidaten, sondern darüber hinaus auch die SPD-Führung um Mike Weiland und Andreas Kahl sowie Ortsbürgermeister Frank Kalkofen waren sich abschließend einig: "Wir nehmen Vieles aus der Runde und den Gesprächen für unsere künftige kommunalpolitische Arbeit mit" und es habe sich mehr als gelohnt, das neue Veranstaltungsformat ausgewählt zu haben. Nicht die politisch Aktiven allein könnten die Geschicke leiten - "Die Zukunft unserer Heimat lebt vom Mitmachen!" so auch das Motto der örtlichen SPD.

 

Homepage SPD Kamp-Bornhofen

- Zum Seitenanfang.