[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Katzenelnbogen.

Breite Zustimmung hat ein Vorschlag der SPD-Kreistagsfraktion im Kreisausschuss erhalten. Ab sofort stehen 200.000 Euro Soforthilfe zur Unterstützung der von der Pandemie und ihren Folgen betroffenen Vereine und Kulturinitiativen zur Verfügung.

Unterstützung gibt es für pandemiebedingte Netto-Einnahmeausfälle, die nicht auf der Ausgabenseite abgedeckt werden können und Netto-Kosten abgesagter Veranstaltungen oder Projekte. Gefördert werden 50 Prozent der nachgewiesenen Netto-Kosten, bzw. des Netto-Einnahme-Ausfalls und bis maximal 2.000,- Euro pro Verein. Die Abwicklung erfolgt über einen Antrag an die Kreisverwaltung.

Mit dem Sofort-Programm hat Landrat Frank Puchtler einen Vorschlag aus der SPD-Fraktion umgesetzt. Die Mittel des Kreises können zusätzlich zum Schutzschild des Landes beantragt werden. Wie Roger Lewentz, Innenminister, vergangene Woche in Mainz mitgeteilt hat, stellt das Land insgesamt 10 Millionen Euro dafür zur Verfügung. „Wir freuen uns, dass die Vereine und Organisationen schnelle und konkrete Hilfen bekommen können und wir hoffen, die breite Vielfalt des Engagements über die Corona-Krise hinaus erhalten zu können“, so Carsten Göller, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion, zu den Beschlüssen. 

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 05.05.2020

Vor 48 Stunden war er noch nicht bereit, erneut den Vorsitz zu übernehmen, erklärt Peter Schleenbecker in der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Katzenelnbogen. Nach reiflicher Überlegung kandidiert er doch noch einmal und das mit Erfolg. „Das sind aber meine letzten zwei Jahre“, verdeutlicht er mit Hinweis auf sein Alter.

Veröffentlicht am 12.03.2020

Nach der Bekanntgabe der Nominierung des Bürgermeisterkandidaten der SPD Loreley, Mike Weiland, im November erfolgte nun zu Beginn des neuen Jahres die förmliche Bestätigung und Wahl durch die Delegierten im Gasthaus „Goldener Schlüssel“ in Braubach. „Dabei machten unsere Mitglieder auch hieraus viel mehr, als einen rein formalen Akt. Neben den Delegierten kamen so viele weitere Besucher, dass der Raum fast zu klein war und wir noch weitere Stühle anbringen mussten“, freute sich Theresa Lambrich, Vorsitzende der SPD-Loreley und begrüßte sichtlich beeindruckt die zahlreich erschienenen Teilnehmer. Mike Weiland, der im Folgenden einstimmig nominiert wurde, bedankte sich für die große Zustimmung: „Es ist einfach toll zu sehen, wie sehr ihr alle hinter mir steht und meine Kandidatur unterstützt! Lasst uns so weiter gemeinsam für unsere VG Loreley anpacken.“

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 17.01.2020

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 17.01.2020

Zu einem besonderen Fest hatte der SPD-Ortsverein Katzenelnbogen am Sonntag in das Einrichmuseum eingeladen. Peter Schleenbecker, der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins, begrüßte die zahlreichen Gäste, unter ihnen den SPD-Landesvorsitzenden Roger Lewentz, Staatsminister des Innern des Landes Rheinland-Pfalz, Mike Weiland, SPD-Kreisvorsitzender und Mitglied des Kreistages, Landrat Frank Puchtler, Bürgermeister Harald Gemmer, Stadtbürgermeister und „Hausherr“ Horst Klöppel, Evelin Stotz, Vorsitzende des Gemeindeverbandes Aar-Einrich, die anwesenden Ortsbürgermeister der „noch“ Verbandsgemeinde Katzenelnbogen, die Vertreter der Vereine und die Chorgemeinschaft Katzenelnbogen-Allendorf mit ihrem Dirigenten Wassilij Kotykov, die den Vormittag  musikalisch begleiteten. Landtagsabgeordneter Jörg Denninghoff weilte in Berlin, die neue Stadtbürgermeisterin in Hamburg. Peter Schleenbecker richtete Grüße aus, auch von der Bundestagsabgeordneten Gabi Weber. Er dankte dem Museumsverein mit seinem Leiter Klaus Wöll, der an dieser Stätte seine Heimat hat und der für die Veranstaltung hilfreich zur Seite stand.

Veröffentlicht am 21.06.2019

- Zum Seitenanfang.